Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / Fussball /HERREN /Landesliga / Für Brakel geht es extrem angeschlagen zum SuS Bad Westernkotten

29.09.2017 - 13:45 Uhr

Für Brakel geht es extrem angeschlagen zum SuS Bad Westernkotten

Brakel (red). Über eine Pause würde sich wohl keiner bei der Spvg. 20 Brakel beschweren. Aktuell sind die Verletzungssorgen einfach zu groß. Trotzdem will das Team beim Westfalenliga-Absteiger SuS Bad Westernkotten bestehen. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr.

„Die Voraussetzungen sind alles andere als gut. Vier Spieler fehlen uns definitiv“, sagt Spvg.-Betreuer Mario Kropp vor dem kommenden Match. Dazu zählen Dominik Kling (Mittelfußbruch), Philipp Werner (Urlaub), Lukas Schöttler (Lauftraining) und Torben Vogt (muskuläre Probleme).

Zudem stehen Hendrik Derenthal und Arian Kühler noch nicht wieder bei einhundert Prozent. Und auch Dirk Büsse liegt mit einer Grippe noch flach – Einsatz stark gefährdet!

„Wir befinden uns momentan in einer schwierigen Situation. Spielerisch und läuferisch muss von uns jetzt wieder mehr kommen. Die letzten Spiele waren nicht gut. Ich hoffe die Jungs haben es selber gemerkt und wollen es jetzt wieder besser machen“, so Kropp

Von Spielern wie Christopher Wetzler, Daniel Suermann, Alex Hengst, Dirk Büsse und André Schmitt erwartet der Betreuer jetzt mehr Verantwortung.

„Aber wir haben eine Junge Truppe und dass es da immer wieder Schwankungen gibt, war uns bewusst. Westernkotten wird uns am Sonntag mit Sicherheit alles abverlangen. Dennoch glaube ich, dass, wenn jeder wieder an sein Limit geht, zumindest ein Punkt beim Absteiger aus der Westfalenliga drin ist“, meint Kropp.

Für Brakel geht es extrem angeschlagen zum SuS Bad Westernkotten - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News