Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / Handball / Viele Fehler sorgen für Niederlage gegen den Vorletzten

04.04.2017 - 14:04 Uhr

Viele Fehler sorgen für Niederlage gegen den Vorletzten

Steinheim (rw). „Ich möchte nicht, dass wir uns zum Ende hin unsere wie ich finde gute Saison kaputt machen, auch unter diesen widrigen Umständen nicht“, sagte HCS-Trainer Jörg Harke vor dem Match bei der SG Detmold II. Doch seine Befürchtungen wurden wahr. 22:24 (13:10) hieß es aus Steinheimer Sicht nach einem schwachen Auftritt.

Wie auch schon zuletzt waren Daniel Nunne, Nico Rantanski und Jan Heisters nicht mit an Bord. Zudem trat Abwehrchef Christian Franzke die Reise nach Detmold nicht mit an. Hingegen waren Maarten van der Heyden, Marcel Nunne und Kai Biskup wieder mit dabei. Zudem wurde die Mannschaft von zwei Reserve-Spielern unterstützt.

Steinheim ging nach einem ausgeglichenen Start dank eines ordentlichen Tempospiels sowie guten Kombinationen im Angriff mit 9:6 in Führung. Die Treffer nach dem zwischenzeitlichen 6:6 markierten Torsten Waltemate, Tim Brockmann und Lukas Wakup.

Diesen Vorsprung konnte man auch in die Pause retten. Doch dann verschlief der Gast die Anfangsphase der zweiten Hälfte und lag gegen die Landesliga-Reserve mit 14:15 nach 37 Minuten zurück.

Nach dem 19:19-Ausgleich in der 49. Minute durch Wakup konnte sich Detmold fünf Zeigerumdrehungen später mit vier Toren absetzen - 23:19. Es war die Folge von viel zu vielen Aussetzern in Form von Fehlpässen sowie verpassten Torabschlüssen.

Erholen konnten sich die Rot-Weißen vom Rückstand nicht mehr. Coach Harke resümierte: „Das war heute nichts. Wir haben viel zu viele Fehler gemacht mit welchen wir Detmold wieder ins Spiel gebracht haben. Dann verliert man auch gegen den Vorletzten.“

In den nächsten drei spielfreien Wochen wollen die Steinheimer noch einmal am Spiel nach vorne sowie an der Abstimmung in der Abwehr arbeiten. Dann geht es am 29. April mit einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten TV Großenmarpe um 18 Uhr weiter.

HC 71 Steinheim: Pöhlker, Mogge - Waltemate (8), Brockmann (6), Wakup (3), M. Nunne (2), Biskup, van der Heyden, Dzikowski (je 1), Abbas, Meier, Wagner.

Viele Fehler sorgen für Niederlage gegen den Vorletzten - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News