Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378
Sie sind hier: Start / VOLLEYBALL / 23 Teams begeistern über acht Stunden

12.01.2016 - 12:51 Uhr

23 Teams begeistern über acht Stunden

Höxter (rw/red). „Wir haben tolle Spiele gesehen. Ich verspreche Euch, dass ich bis zur 40. Auflage weitermache“, sagt Volleyball-Kreisvorsitzender nach einem spannenden 30. Dreikönigsturnier. In der Bielenbergturnhalle Höxter jubeln das Mixed-Team des MTV Holzminden und die Frauen des SV Dringenberg.

Grawe organisiert das Event seit 2002, ist mit der Geburtstags-Auflage besonders zufrieden: „Es war ein schöner Volleyball-Tag mit elf Spielrunde auf sechs Feldern und Volleyball fast durchgehend von 9.45 bis 18 Uhr. Die 23 Teams kamen voll auf ihre Kosten.“ Und magische Momente gibt es beim beliebten Dreikönigsturnier nicht nur auf dem Spielfeld: Jakob Block aus Minden und Sabina Czichon vom TuS Amelunxen gewinnen einen der Hauptpreise beim Dreikönigsturnier 2016. Für Beide steht ein Besuch des Deutschen Fußball-Museums auf dem Programm. Obendrauf gibt`s eine Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Wittekingshof Dortmund.

Mixed-Wettbewerb

Zum sportlichen Teil: Der MTV Holzminden, im Vorjahr nur Zehnter, spielt besonders im Endspiel stark auf. Gegen die „Fischtown Sharks“ feiern die Holzmindener einen 15:4/15:9-Erfolg. Auch das Reserve-Team, das im Halbfinale gegen die eigene Erste verliert, erwischt einen perfekten Tag. Gegen den Vorjahreszweiten SC Hainberg setzt sich die MTV-Zweitvertretung im Spiel um Platz drei mit 15:13 durch. Fünter wird die SG Minden, Platz sechs von 15 Teams geht an die SG Bad Driburg. Das Siegerteam des MTV Holzminden: Johann Wilm, Lena Wilm, Eugen Beer, Georg Pass, Iris Schetzke, Vitaly Hubert und Verena Kohrs.

Damen-Wettbewerb

Oft geht der Titel in dieser Abteilung an den SV Höxter. Diesmal nicht. Der erneute Titelverteidiger kassiert im Halbfinale eine 1:2-Niederlage gegen den TuS Bad Driburg. Dabei stehen die Chancen der SVH-Damen gar nicht schlecht in diesem Match. Mit 14:12 führen die Höxteranerinnen, der TuS wehrt zwei Matchbälle ab und jubelt über einen 16:14-Erfolg. Im zweiten Halbfinale behauptet sich der SV Dringenberg II deutlich mit einem 15:11/14:7-Erfolg gegen den TTC Bad Lippspringe. Im Endspiel setzt sich die SVD-Reserve nach einem 1:1-Remis mit 15:7 im dritten Satz souverän durch. Das Siegerteam des SV Dringenberg II: Viktoria Beller, Jeanette Heiduk, Laury Klaus, Smilla Rasche, Christina Heinze, Anna-Maria Bernhard und Abby Rasche.

23 Teams begeistern über acht Stunden - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News